Wie Man Bier Ohne Schaum Einschenkt

Wie Man Bier Ohne Schaum Einschenkt
Wie Man Bier Ohne Schaum Einschenkt

Video: Wie Man Bier Ohne Schaum Einschenkt

Video: #2 Peter erklärt: Richtig Bier zapfen | Ottakringer Schanktechnik 2022, August
Anonim

Bierkenner trinken dieses Getränk nie direkt aus dem Flaschenhals. Der volle Biergeschmack entfaltet sich erst im Glas (Krug). Um den eisigen Geschmack, die Bernsteinfarbe und das reiche Aroma dieses Getränks voll zu genießen, müssen Sie also Bier richtig in ein Glas oder einen Becher gießen, und dies ist eine ganze Kunst.

Die optimale Temperatur des ausgeschenkten Bieres beträgt 6-8 °C
Die optimale Temperatur des ausgeschenkten Bieres beträgt 6-8 °C

Schaum ist das Gesicht des Bieres

Am Vorabend des Sommers ziehen viele Menschen Bier anderen alkoholischen Getränken vor. Was gibt es Schöneres bei der Hitze für einen Bierliebhaber als eine beschlagene Tasse Schaum? Darüber hinaus ist der Schaum im Bier obligatorisch und dient als Indikator für die Qualität des Getränks, und die Anforderungen an den Schaum sind in einem speziellen GOST festgelegt.

Flaschenbier muss eine Kopfhöhe von mindestens 20 mm und eine Kopfhaltezeit von mindestens 2 Minuten haben. Es wird angenommen, dass die Schaumstabilität umso höher ist, je höher die Qualität des Bieres ist. Premium-Bier zeichnet sich beispielsweise durch reichlich Schaum mit einer Höhe von mindestens 40 mm aus, dauert mindestens 4 Minuten und setzt sich dann sanft und langsam ab.

Der Schaum sollte feinzellig oder, wie Experten sagen, kompakt sein. Malz ist für die Schaumbildung im Bier verantwortlich. Je besser also die Qualität des Malzes, desto besser das daraus gebraute Bier. Wenn der Schaum aus großen Blasen besteht - vor Ihnen liegt entweder ein minderwertiges Getränk oder bereits abgestanden.

Und der Schaum sollte dicht, dick und weiß sein. Wenn Sie darauf pusten, sollte der Schaum nicht "weglaufen" und Schaumblasen sollten nicht platzen. Der Kopf eines guten Qualitätsbiers kann nur wackeln. Beim Entleeren des Glases lohnt es sich, auf das Verhalten des Schaums an seinen Wänden zu achten. Guter Bierschaum kriecht nicht mit dem Getränk an den Glaswänden entlang, sondern bleibt ohne zu verdampfen, sondern trocknet allmählich aus.

Bier richtig einschenken

Der Schaum muss also im Bier vorhanden sein. Becher für Premium-Bier haben beispielsweise eine spezielle Markierung für den Schaumstand. Aber der reichliche Schaum, obwohl er von der Qualität des Getränks spricht, nervt viele. Daher gibt es viele Tricks, wie man Bier ohne Schaum (mit einer minimalen Menge davon) einschenkt:

Am häufigsten wird das Glas mit kaltem Wasser gespült und das Bier vorsichtig und ohne Eile in einem dünnen Strahl direkt an der Wand gekippt. Wischen Sie das Glas nicht ab, bevor Sie Bier einschenken, Sie müssen Wassertropfen an den Wänden hinterlassen! Um den Schaum zu sedimentieren, müssen Sie auch einen dünnen Strahl, jedoch in einem Kreis, in das Glas geben.

Atmen Sie kräftig in das Glas, bevor Sie das schaumige Getränk einschenken. Bier aus 2,5 cm Höhe über dem Gefäßrand in die Mitte des Glases (Krug) gießen. Versuchen Sie, die Flasche, aus der Sie das Bier in das Glas gießen, nicht zu schütteln, da sonst die Bierhefe eine starke Schaumbildung provoziert. Gießen Sie Bier nur in ein perfekt sauberes Glas, da sich sonst übermäßige Schaumbildung nicht vermeiden lässt.

Wenn das Bier von guter Qualität ist und einen flauschigen Deckel hat, kann es einfach mit einem Messer entlang der Glasränder "geschnitten" werden. Wenn Sie Bier durch den Zapfhahn (Nippel) der Bierfasszuführung gießen, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

Kippen Sie das Glas um 45-50 Grad, drücken Sie den Auslauf des Wasserhahns gegen die Innenwand des Glases.

Bier zur Hälfte in das Glas gießen.

Gießen Sie weiter Bier ein, ohne den Neigungswinkel des Glases zu ändern, senken Sie es um etwa 15 cm ab.

Geben Sie zum Schluss Bier in das Glas und bringen Sie das Glas nach und nach in eine aufrechte Position.

Beliebt nach Thema