Welches Bier Kann Man Trinken

Welches Bier Kann Man Trinken
Welches Bier Kann Man Trinken

Video: Welches Bier Kann Man Trinken

Video: 6 Gründe warum du MEHR Bier trinken solltest 🍺 2022, August
Anonim

Die Ladentheken sind mit einer großen Auswahl an Bieren gefüllt. Bei all dieser Vielfalt lohnt es sich herauszufinden, was genau Bier ist und was nur ein Biergetränk ist. Und was für ein Bier Sie trinken können.

Welches Bier kann man trinken
Welches Bier kann man trinken

Brief des Gesetzes

Die neueste GOST R 51174-2009, die die Herstellung von Bier betrifft, regelt die Zutaten, die in seiner Zusammensetzung enthalten sein sollten. Dazu zählen: Gerstenmalzmalz, Weizenmalzmalz, Trinkwasser, Kristallzucker, Hopfen oder Hopfengranulat, Getreideprodukte (Gerste, Weizen), Weizengrütze, Reis, Mais, Bierhefe. Jeder dieser Inhaltsstoffe hat seine eigenen Anforderungen, die im Text des GOST selbst zu finden sind. Wie Sie dieser Liste entnehmen können, hat das berauschende Getränk, das hier und heute in Russland gebraut wird, wenig mit dem sogenannten Naturbier als Gärprodukt gemein.

Die UdSSR hatte ihre eigenen Anforderungen an den Brauprozess, und diese Anforderungen waren fast identisch mit den deutschen. Das erste GOST, das nicht nur die Zusammensetzung von Bier, sondern auch den Brauprozess regelte, war GOST 3473-53. An seine Zusammensetzung wurden damals sehr strenge Anforderungen gestellt, nämlich: Braugerstenmalz, Hopfen und Wasser. Alles. Nichts Überflüssiges. Dies ist ein wirklich hochwertiges Bier. Mit jeder nachfolgenden Überarbeitung von GOST (GOST 3473-69, GOST 3473-78 und GOST R 51174-2009) wurden immer mehr Getreide, Zucker, Hefe usw. in seiner Zusammensetzung zugelassen. All dies hat dazu geführt, dass es in Russland fast unmöglich ist, ein Bier zu finden, das nur aus drei Komponenten gebraut wird - Wasser, Malz und Hopfen.

Welches Bier soll man trinken

Was kann ein Verbraucher in solch beengten Verhältnissen wählen? Erstens die Einhaltung von GOST. Wenn die Biermarke rein russisch ist, muss das Bier mindestens den Standards von 2009 entsprechen. Wenn die Biermarke fremd ist, aber in Russland in Lizenz gebraut wird, ist die Einhaltung von GOST überhaupt nicht erforderlich. Tatsache ist, dass ausländische Hersteller, bevor sie die Erlaubnis zum Brauen von Bier in anderen Ländern erteilen, bestimmte Anforderungen an den Betrieb für die Zusammensetzung und Brautechnik des Produkts unter ihrer Marke stellen. Und diese Anforderungen fallen nicht immer unter die Anforderungen von GOST. Ein lebendiges Beispiel ist das Hoegaarden-Bier. Die Belgier fügen Orangenschale und Koriander hinzu. Entsprechende Anforderungen gelten für Brauereien in anderen Ländern, die in Lizenz brauen. Daher sollte man sich nicht wundern, dass das in Russland gebraute Hoegaarden-Bier nicht den GOST-Anforderungen entspricht. Das gleiche gilt für viele andere Marken, die aus dem Ausland aus England, Frankreich, Deutschland, Australien, Holland, Neuseeland usw. nach Russland exportiert werden. Jedes dieser Länder hat seine eigenen Standards für das Brauen eines berauschten Getränks, von denen sich einige im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben.

Wenn das Budget begrenzt ist, Sie aber trotzdem ein gutes Bier wollen, müssen Sie in den Läden gut stöbern. Es ist jetzt durchaus möglich, Bier zu finden, das nach 1978 gebraut wurde. Außerdem kann es Malz, Wasser und Hopfen enthalten. Es stellt sich die Frage - warum fiel das Bier mit solchen Zutaten nicht unter die Standards von 1953? Die Antwort ist einfach - Unterschiede im technologischen Prozess beim Kochen. Schließlich regelt GOST nicht nur die Zusammensetzung, sondern auch den Herstellungsprozess des berauschten Getränks. Daher kann es in Qualität und Geschmack recht gut ausfallen.

Beliebt nach Thema