Die Okinawa-Diät: So Verlängern Sie Ihre Jugend

Die Okinawa-Diät: So Verlängern Sie Ihre Jugend
Die Okinawa-Diät: So Verlängern Sie Ihre Jugend

Video: Die Okinawa-Diät: So Verlängern Sie Ihre Jugend

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Okinawa Diät - Analyse und Bewertung 2023, Februar
Anonim

Die okinawanische Ernährung (die okinawanische oder japanische Diät) steht seit langem im Mittelpunkt der Diskussionen unter Ernährungswissenschaftlern und anderen gesundheitsbewussten Menschen.

Diese Diät ist nach einer Insel an der Südspitze Japans im Pazifischen Ozean benannt und wird sowohl von der geografischen Lage als auch von spezifischen Essgewohnheiten beeinflusst.

Die Okinawa-Diät: So verlängern Sie Ihre Jugend
Die Okinawa-Diät: So verlängern Sie Ihre Jugend

Warum leben die Menschen im Osten, insbesondere die Japaner, länger als ihre Kollegen in anderen Teilen der Welt? Im Durchschnitt leben typische Okinawaner etwa 110 Jahre gesundes, produktives Leben, länger als irgendwo sonst auf der Welt. Und das liegt nur zum Teil an der genetischen Komponente!

Jüngste Bevölkerungsstudien durch die wissenschaftliche Gemeinschaft haben gezeigt, dass der wichtigste Faktor, der ihre Langlebigkeit beeinflusst, die Nahrung ist, die die Okinawaner seit Jahrhunderten essen. Daher ist der Name "Diät" eher willkürlich. Die Bewohner der Insel halten sich an Konsistenz in ihrer Nahrung und legen nicht von Zeit zu Zeit eine bestimmte Diät fest.

Werfen wir einen genaueren Blick auf die Besonderheiten der nationalen Küche Okinawans!

Erstens, eine begrenzte Anzahl von Kalorien. Die Ernährung der Inselbewohner hat 20 % weniger Kalorien als die durchschnittliche japanische Ernährung: nicht mehr als 1 Kalorie pro Gramm, und im Durchschnitt haben Okinawaner einen Body-Mass-Index von 20.

Zweitens ist die Nahrung reich an Antioxidantien. Die okinawanische Ernährung enthält hauptsächlich grünes, oranges und gelbes Gemüse, Früchte, Wurzeln und Knollen. Diese Lebensmittel sind gute Quellen für Antioxidantien und Vitamine wie C und A sowie polyphenolische Flavonoide wie Beta-Carotin und Mineralien wie Kalzium, Eisen und Zink.

Drittens ist es fett- und zuckerarm. Die Ernährung von Okinawa ist fettarm, mit nur 25 % Zucker und 75 % Getreide. Ein niedriger Fett- und Zuckergehalt kann dazu beitragen, koronare Herzkrankheiten und Schlaganfälle zu verhindern.

Viertens, vegetarische und Meeresfrüchte-Gerichte. Die traditionelle Ernährung der Inselbewohner umfasst relativ wenig Fisch und etwas mehr Soja, kalorienarmes Gemüse und Hülsenfrüchte. Fleisch, Eier, Milchprodukte werden fast nicht verwendet oder ganz ausgeschlossen. Soja (in Form von Tofu) ist nicht nur eine gute Proteinquelle, sondern fördert auch die Gesundheit durch das Vorhandensein von Verbindungen wie löslichen Ballaststoffen, Antioxidantien und Tanninen.

Die Befürworter der Okinawa-Diät (Bradley Wilcox M.D., D. Craig Wilcox M.D. und Makoto Suzuki M.D.) kategorisierten Lebensmittel anhand ihres Kaloriengehalts wie folgt in vier Kategorien:

1. Nahrungsmittelgruppen, die weniger oder gleich 0,8 Kalorien pro Gramm enthalten. Zitrusfrüchte - wie Orangen, kalorienarmes Gemüse wie Spinat, Gurken usw. Sie können ohne größere Probleme in mehreren Portionen täglich verzehrt werden.

2. "Leichte" Lebensmittel. Diese Gruppe umfasst Lebensmittel mit einer Kaloriendichte von 0,8 bis 1,5 Kalorien pro Gramm. Einige Früchte wie Bananen und Gemüse wie Kartoffeln sind Beispiele aus dieser Kategorie. Sie sollten in Maßen verwendet werden.

3. "mittlere" Lebensmittel: eine Lebensmittelgruppe mit einer Kaloriendichte von 1,5 bis 3,0 Kalorien pro Gramm, wie Getreide wie Weizen, Hülsenfrüchte und mageres Fleisch. Es wird berichtet, dass sie nur unter genauer Kontrolle der Portionsgröße, also in kleinen Mengen, verzehrt werden sollten.

4. „Schwere“Lebensmittel: Lebensmittel, die 3 bis 9 Kalorien pro Gramm liefern. Diese Kategorie umfasst viele Öle und Fette, Nüsse, Ölsaaten und rotes Fleisch, die nur gelegentlich gegessen werden sollten.

Es bleibt festzuhalten, dass es unter der Bevölkerung der Insel sowie unter allen Japanern einige übergewichtige Menschen gibt und offensichtlich ist Übergewicht für sie kein nationales Problem!

Nun, vielleicht ist es an der Zeit, dass wir eine solche Diät einhalten, um unsere aktive Langlebigkeit zu verlängern?

Beliebt nach Thema